Bartesch, Rainer

Bartesch, Rainer

Hörbeispiele

Rainer Bartesch - TKKG-Finale

Faltungsklänge_Faltung der Zeit

Faltungsklänge_Faltung des Raumes

Faltungsklänge_Faltung des Lichts

Faltungsklänge_Faltung der Hände

TYROLER REQUIEM_1._Requiem & Kyrie

TYROLER REQUIEM_2._Dies irae

TYROLER REQUIEM_3._Domine Jesu (Offertorium)

TYROLER REQUIEM_4._Sanctus

TYROLER REQUIEM_5._Agnus Dei

TYROLER REQUIEM_6._Lux aeterna

TYROLER REQUIEM_7._Libera me

Der einsame Alte (Filmmusik) Ausschnitt

Magnificat_(Ausschnitte)

Triumph des Phoenix_(Ausschnitte)

Patchwork Nr. 1 (für Nachwuchsorchester)

Die Erscheinung (Titelmusik)

Die Erscheinung (Drachensteigen)

Die Erscheinung (Rückkehr und Schlusstitel)

Der Zaubertrank (filmmusikal. Tondichtung)

Es sinkt die Nacht (romant. Gedichtvertonung)

Der Fluch des Spielmanns (Geschichte d. Rattenfängers v. Hameln)

Flöten-Capriccio (Fassung für Blasorchester)

Der 1964 in Haslach bei Burggen geborene Rainer Bartesch begann seine Musiker-Karriere bei der Bernbeurer Blaskapelle. Er begann mit der Trompete, wechselte zum Waldhorn und trat dann bald als Solist bei Konzerten auf. Als Autodidakt lernte er das klassische Gitarrenspiel und begann zu komponieren und arrangieren. So entstanden erste Theatermusiken, Solostücke für Gitarre und Arrangements für kleinere Ensemble. Er nahm Klavierunterricht, machte sein Abitur und studierte - nach einer Zeit der intensiven Beschäftigung mit dem Jazz - das Instrumentalfach Horn bei Prof. Otto Schmitz an der Münchner Musikhochschule. Im Anschluss an die Meisterklasse war Rainer Bartesch als Hornist bei verschiedenen Orchestern angestellt, darunter im Hessischen Staatsorchester Wiesbaden, dem Niedersächsischen Staatsorchester Braun-schweig und an der Semperoper in Dresden, bevor er sich schließlich für die Komponisten- Dirigenten- und Dozentenlaufbahn entschied. Dazu kehrte er 1995 an die Münchner Musikhochschule zurück und studierte noch die Fächer: „Lehramt an Gymnasien“ und „Komposition für Film und Fernsehen“ (bei Prof. Enjott Schneider).

Anschließend arbeitete er fünf Jahre als freischaffender Komponist und Dirigent und als Dozent an der Musikhochschule. Neben seinem Lehrauftrag für Horn und für Medienkunde hielt er die Instrumentenkundevorlesungen, richtete einen Multimediaraum mit Computerarbeitsplätzen ein und leitete als Dozent für Neue Medien (Computer & Musik, Multimedia, Internet) den Unterricht. Ein Schwerpunkt seines kreativen Wirkens liegt im Bereich Film, Multimedia und Theater. Rainer Bartesch komponierte die Musik zu mehr als 25 z.T. prämierten Filmen und wirkte aber auch in anderen Funktionen z.B. als Dirigent / musikalischer Leiter / Kopist / Arrangeur / Berater unter anderem bei folgenden Kinofilmen mit: Meschugge (1998), Pünktchen und Anton (1999), Kalt ist der Abendhauch (2000), Emil und die Detektive (2000 / 01), Heidi (2001), Nirgendwo in Afrika (mit Oscar ausgezeichnet 2003), Das fliegende Klassenzimmer (2002), Sommersturm (2004), Alles auf Zucker (2004), Grenzverkehr (2005), Die weiße Massai (2005), Musik für das Mercedes-Benz-Museum (2006) und TKKG (2006) und Mein Führer (2006). Als Alphornsolist gab er im Dezember 2000 mit dem Organisten Stefan Moser einen Solo-Abend im großen Konzertsaal der Münchner Philharmonie im Gasteig. Zur Aufführung kamen überwiegend eigene Kompositionen für Alphorn und Orgel, darunter auch die Uraufführung des Zyklus „breathing 1“. Das kompositorische Schaffen von Rainer Bartesch zeichnet sich durch eine enorme stilistische Bandbreite aus. Von klassischer Musik über neue, experimentelle Klänge, von Pop- bis Dance music, von ethnologisch beeinflusster Musik bis zu den verschiedenen Spielarten des Jazz - er beschreitet oft musikalisches Neuland, indem er aus bereits vorhandenem Material schöpft, vermeintlich Unvereinbares kombiniert und dabei Werke schafft, die bestehende Genregrenzen sprengen. Neben seinen umfangreichsten Werken, dem zweieinhalbstündigen Festspiel „Königliche Träume“, dem „Tyroler Requiem“, den „Faltungsklängen I-IV“ und „breathing 1“ hat er eine Vielzahl von Stücken für Alphorn, zwei Hornkonzerte, eine Reihe von Kammermusikstücken für verschiedenste Besetzungen, sowie eine Vielzahl von Bühnenmusiken, Liedern, Songs, Bearbeitungen und Unterrichtswerken komponiert.

Werke

Es werden 1–9 von 20 Ergebnissen angezeigt

  • BREATHING 1

    42,80

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    M-50164-056-0 KA + Stimme 6 alpine movements for alpine horn in F and organ: 1. silent mountains 1 2. birdsong 3. breathing mountains 4. breathing ice 5. breathing water 6. silent mountains 2

  • DER EINSAME ALTE (Filmmusik)

    64,20

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    2 Klarinetten, Streicher (2' 30'') M-50164-067-6  Partitur + Aufführungsmaterial

  • DER FLUCH DES SPIELMANNS

    112,35

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    Die Geschichte vom Rattenfänger v. Hameln  - für sinfonisches Blasorchester 2 Flöten+Pic, Oboe, 3 Klarinetten in B, Klarinette in Es, Bassklarinette, 2 Altsaxophone, 2 Tenorsaxophone, Besetzung: 1 Baritonsax., Fagott, 4 Hörner, 3 Trompeten, 2 Flgh., 2 Tenorhörner, Bariton/Euph., 3 Posaunen, 2 Tuben, Pk, 4 Schlagzeuger Partitur + Stimmensatz M-50164-063-8

  • DER ZAUBERTRANK (Filmmusik)

    107,00

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    Filmmusik - Tondichtung -1.1.1.1.-1.1.1.0. - Streicher (4'25'') M-50164-057-7   Partitur + Aufführungsmaterial

  • DIE ERSCHEINUNG (Filmmusik)

    74,90

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    2 Klar., Schlgz., Klavier - Streicher (5'25'') M-50164-066-9   Partitur + Aufführungsmaterial

  • EIN TYROLER REQUIEM (Chp.)

    214,00

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    M-50164-461-2 20 Chorpartituren im SET

  • EIN TYROLER REQUIEM (Partitur + Orchestermaterial)

    192,60

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    M-50164-468-1 Partitur + Orchestermaterial Besetzung: Orgel, Flöte, Klar., Hackbrett, Akkordeon, Harfe, Kb, Pk, 2 Tromp., 2 Flgh, 2 Alphörner, 2 Hörner (in F), Euphonium, Posaune, Tuba, Schlagwerk – 4-stimmig gem. Chor - Soli

  • EIN TYROLER REQUIEM (Partitur)

    64,20

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    Partitur

  • ES SINKT DIE NACHT (Gesang und Streicher)

    85,60

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    Solo-Lied (Altstimme) mit Orchesterbegleitung (Streicherbesetzung) Dauer: 3 min 32 sec. M-50164-102-4   Part. + Stimmen