Schäffer, Heinrich

Schäffer, Heinrich

Heinrich Schäffer wurde am 20.02.1808 in Kassel geboren. Als Tenorist hatte er zunächst in Magdeburg, dann in Braunschweig und schließlich in Hamburg Engagements. Nach seiner Heirat im Jahr 1838 zog er sich von der Bühne zurück, und verblieb in Hamburg als Komponist. Dort starb er am 28. 11. 1874.

Er komponierte eine Kantate mit dem Titel „Lob der Eintracht“, die er erstmals 1838 zur Aufführung brachte, einige wenige Männerchöre, von denen die „Post im Walde“ sehr große Verbreitung fand, und einige klavierbegleitete Sololieder. Seine Instrumentalkompositionen, wie etwa Sinfonien und Quartette, blieben Manuskript.

Werke

Zeigt das 1 Ergebnis

  • DIE POST IM WALDE

    26,75

    Enthält 7% MwSt.
    zzgl. Versand

    (Solo-Trompete und 5 Blechbläser) Part. + Stimmen M-50164-008-9