Herrmann, Peter

Herrmann, Peter

Hörbeispiele

PROBABILISTISCHES-DUO aus: Duette-f.-Alt-u.-Baritonsax

Vier Stücke für Sax-Quartett_Nr. 1_Glockenklang

Vier Stücke für Sax-Quartett_Nr. 2_Heterophonie

Vier Stücke für Sax-Quartett_Nr. 3_Pulsation

Vier Stücke für Sax-Quartett_Nr. 4_Integration

LiedOhneWorte

Vier Lieder für mittlere Gesangsstimme_ Nr. 1

Vier Lieder für mittlere Gesangsstimme_ Nr. 2

Vier Lieder für mittlere Gesangsstimme_ Nr. 3

Vier Lieder für mittlere Gesangsstimme_ Nr. 4

Stildissonanzen (Posaunenquartett)

GROßES SINFONISCHES STREICHQUARTETT_1. Satz

GROßES SINFONISCHES STREICHQUARTETT_2. Satz

GROßES SINFONISCHES STREICHQUARTETT_3. Satz

GROßES SINFONISCHES STREICHQUARTETT_4. Satz

Herrmann, Peter (1941 – 2015) 19. Dez.1941 Geboren in Chemnitz (Sachsen) Von früher Kindheit an spielte er Klavier, Violine, komponierte und malte 1956-60 Violin-Studium am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau 1960-65 Studium an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig: Violine und Komposition (bei Fritz Geißler und Wilhelm Weismann).

Während dieser Zeit entstanden das 2. Streichquartett und die Sonatine für Streichorchester, die in London, Norwegen, der Sowjetunion und anderen Ländern aufgeführt wurden. 1965 2. Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb „Prager Frühling“ für das 2. Streichquartett 1965-67 Aspirantur für Komposition an der Leipziger Musikhochschule und Mendelssohn-Stipendium 1967 Uraufführung des Konzerts für Orchester durch das Leipziger Gewandhausorchester unter Klaus Tennstedt Pädagoge an der Theaterhochschule „Hans Otto“ (Musik für Schauspieler) 1969 Assistent für Komposition, Instrumentation und Formenanalyse an der Leipziger Musikhochschule 1976 Uraufführung der 1. Sinfonie durch das Loh-Orchester Sondershausen (Dirigent: Dr. Horst Förster) 1979 Uraufführung der 2. Sinfonie durch das Gewandhausorchester Leipzig (Dirigent Kurt Masur) 1984 Berufung zum ordentlichen Professor für Komposition 1986 Uraufführung der 3. Sinfonie durch das Leipziger Rundfunk-Sinfonieorchester (Dirigent: Wolfgang Hoyer) 1984-87 Rektor der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig - 1989 Uraufführung der Konzertanten Sinfonie für Bläserquintett und Orchester in Zwickau (Robert-Schumann-Philharmonie, Dir.: Albrecht Hofmann) 1990-92 Komposition der großen Oper „Macbeth“ (nach Shakespeare) 1996 Uraufführung der Oper „Der Streit“ (nach einem Stück von Marivaux) an der Musikhochschule Leipzig 1997 Uraufführung der 4. Sinfonie durch das Loh-Orchester Sondershausen unter Anton Kolar 2000 Uraufführung der Tape Symphony 2001 Uraufführung der Ten Symphony 2002 Uraufführung des Konzerts für Violoncello und Orchester in Leipzig und Graz 2004 Uraufführung der Kant Pop Symphony Auszeichnungen: Kunstpreis der Stadt Leipzig Kunstpreis der DDR Hanns-Eisler-Preis für Komposition Peter Herrmann unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig in den Fächern Komposition, Tonsatz, Formenanalyse und Übungen zur Neuen Musik. Zwischen 1989 und 2008 entstanden viele Kammermusikwerke, die alle während der letzten Jahre uraufgeführt wurden.

Werke

Zeigt alle 10 Ergebnisse